Verein
Start
Aktuelles
Veranstaltungen
Vorstand
Übungsangebot
Vereinsgeschichte
Bildergalerie

Abteilungen
Laufen
Volleyball
Tennis
Badminton
Turnen
Duathlon & Triathlon
Radsport
Spieltreff

Interaktiv
Gästebuch
Kontakt
Download-Bereich
Links
Registrierung
Login

 
 
 
Laufen

Abteilungen » Laufen | 17.04.2017 - geschrieben von Armin Hast
Sandra Barborseck läuft auf Platz 4 bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften
Am Sonntag, den 9. April 2017, fanden im Rahmen des 27. Hannover Marathons die Deutschen Halbmarathonmeisterschaften statt, an denen zwei Starter des TV 03 Breitenbach teilnahmen.

Die absolut flache Halbmarathonstrecke führte vom Start am Neuen Rathaus auf einer langen Geraden parallel zum Maschsee, anschließend auf einer ebenso langen Geraden zurück in die Innenstadt, vorbei am Hauptbahnhof, den Herrenhäuser Gärten zurück zum Ziel, das sich ebenfalls am Neuen Rathaus befand. Bei strahlenden Sonnenschein und sehr milden Temperaturen herrschten ideale Laufbedingungen.

Trotz der großen Anzahl von mehr als 7.500 Teilnehmern herrschte kein Gedränge am Start, so dass jeder schnell seinen eigenen Laufrhythmus finden konnte. An der Strecke herrschte aufgrund der vielen Zuschauer eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre.

Sandra Barborseck, die in diesem Frühjahr aufgrund ihrer Übungsleiterfortbildung abseits des Lauftrainings andere Schwerpunkte gesetzt hatte, lief ein sehr gleichmäßiges Rennen, das mit einer Zeit von 1:27:05 Stunden und Platz 4 in der W 45 belohnt wurde. Zu Platz 3 bei den Deutschen Meisterschaften fehlten nur 26 Sekunden.
Armin Hast belegte mit einer Zeit von 1:30:31 Stunden Platz 33 in der M 45.

Wie im vergangenen Jahr ging Timo Eschtruth (TV 03 Breitenbach) über die Marathonstrecke an den Start, da er noch immer gerne in der Stadt läuft, in der er sich zurzeit beruflich bedingt den größten Teil der Woche aufhält. Die Marathonstrecke verläuft genauso wie die Halbmarathonstrecke, hat jedoch immer wieder ein paar zusätzliche Schleifen, um auf die Marathondistanz zu kommen.
Im Gegensatz zum Vorjahr lief die Vorbereitung bei Timo Eschtruth nicht so rund, so dass ihm einige lange Läufe fehlten. Bereits die ersten Kilometer konnte er in seinem anvisierten Tempo laufen und passierte die Halbmarathonmarke nach exakt 1:24 Stunden. Motiviert von den vielen Zuschauern an der Strecke nahm er die zweite Streckenhälfte in Angriff. Auf dieser Hälfte war er weitestgehend auf sich allein gestellt, verlor aufgrund der fehlenden langen Läufe ein wenig Zeit und überquerte nach 2:53:54 Stunden die Ziellinie auf Platz 3 der M 45 (50. Platz im Gesamteinlauf). Eine angesichts der Vorbereitung sehr starke Leistung zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison.

Insgesamt erreichten 1.967 Teilnehmer das Marathonziel.

Nach dem Zieleinlauf konnten die Läuferinnen und Läufer das schöne Wetter in vollen Züge genießen und waren einhellig der Meinung, dass Hannover erneut eine Reise wert war.

counter.de